Beispiele für realisierte Projekte

Ein Physiker, der während seiner Dissertation erblindete

 

Die Dissertation brach er ab und erhielt eine blindentechnische Grundausbildung. Er hat eine Stelle bei einer sehr großen, öffentlichen Bank bekommen. Er ist für die Konzipierung neuer Softwaresysteme zuständig. Werkzeuge sind DL EasyTask, DL Kontaktmanager und DL Exchange. Er muss permanent Termine mit mehreren Personen ausmachen und in Evidenz halten.

Ein blinder Telefonist in der Telefonzentrale eines großen Industriebetriebs

Der Betrieb produziert und verkauft weltweit Achsen. Er ist so groß, dass es nur sehr schwer möglich ist, einen Überblick über die Abteilungen zu bekommen und zu behalten. Wir setzen DL ETB (elektronisches Telefonbuch) ein. Über eine Kommandozeile kann der Mitarbeiter eine Suchanfrage eingeben und muss daher nicht mehrere Felder für die Suche ausfüllen. In DL ETB findet er Personen auch dann, wenn er die Schreibweise der Namen nicht genau kennt. Unser Kunde ist der Leistungsträger in dieser Telefonzentrale.

Mehrere blinde Personen, die in einem Verein arbeiten

Werkzeug ist DL Verein. Im Team arbeiten insgesamt 15 Mitarbeiter. Die blinden Mitarbeiter können alle Tätigkeiten eigenständig erledigen. Kontoauszüge sind digitalisiert. Der Verkauf von Blindenhilfsmitteln läuft über ein blindengerechtes Kassensystem.

Ein blinder Abteilungsleiter

Er muss die Aktivitäten seiner Mitarbeiter koordinieren und kontrollieren. Zielvereinbarungen, Termine, Protokolle, Projekte usw. müssen verwaltet werden. Es handelt sich mehr oder weniger um eine Managertätigkeit.

Eine Leiterin eines Blindenvereins

Sie ist selbst erst seit ca. 7 Jahren blind. Mit DL Kontaktmanager teilt sie die Mitarbeiter ein und bestimmt, welcher Bundesfreiwilligendienstleister wann und wohin fährt. Sie protokolliert Beratungsgespräche und verwaltet die Aktivitäten, die nötig sind, um alle Beteiligten an einem Fall zusammen zu bringen. Mit DL Tag It ist sie ohne sehende Hilfe in der Lage Blindenhilfsmittel wie z.B. diverse sprechende Uhren, Blindenstöcke, Zubehör, Blindenbinden usw. vorzuführen und zu verkaufen.

Ein blinder Psychologe und Krisenberater

Er muss viel Fachliteratur auswerten. Er hat Kontakte zu Lehrern, Schülern, Schulleitern, Instituten, zum Ministerium usw. usw. Er muss genau wissen, was er wann und mit wem besprochen und vereinbart hat. Gesprächsprotokolle muss er personenbezogen oder themenbezogen abrufen können und ganz oder stichwortartig zur Kenntnis nehmen. Er gibt diverse Seminare, die er vorbereiten muss. Seine Werkzeuge sind: DL EasyTask, DL Kontaktmanager,

Ein Jurist  bei einer Behörde

Er musste die Abteilung häufig wechseln und sich in neue Gebiete und neue Fälle schnell einarbeiten. Die Werkzeuge sind DL EasyTask, DL Law und DL XTab.

Eine blinde Dame bei einer Fluggesellschaft

Wir mussten eine ganze Reihe sehr ungewöhnlicher Softwaresysteme anpassen. SAP war ein großes Thema. Synchronisation von Terminen zwischen Outlook und DL Kontaktmanager war ausschlaggebend, damit Sie mit Parallelterminen zurecht kommen konnte. DL EasyTask trägt entscheidend dazu bei, dass sie wettbewerbsfähig arbeiten kann.

Ein erblindeter Mitarbeiter einer Sparkasse

Er war stellvertretender Leiter einer Sparkasse. Er hat im BFW Würzburg eine blindentechnische Grundausbildung gemacht. Im Bereich Finanzberatung konnte er nicht mehr arbeiten, da die Sparkassensoftware unzugänglich war. Er konzipiert jetzt Seminare für die Mitarbeiterfortbildung, hält selbst Seminare und arbeitet zusätzlich als Wirtschaftsmediator.

Zwei blinde Mitarbeiter in einer Telefonzentrale einer mittelgroßen Sparkasse

Werkzeug ist DL ETB. Insgesamt arbeiten vier Personen in der Telefonzentrale, die räumlich auf vier Standorte verteilt ist. Ein blinder Mitarbeiter pflegt und konfiguriert das System für die Kolleginnen und Kollegen. Es gibt eine Schnittstelle zu Software der Sparkasse. Hierdurch können die Anrufer direkt zu den richtigen Ansprechpartnern durchgestellt werden.

Ein blinder Informatiker, der ein Ladenlokal aufgemacht hat

Werkzeuge sind DL Kontaktmanager und DL EasyTask. Er repariert Computer. Seine Kunden sind sehend. Er verkauft PC-Zubehör und Medien. Sein komplettes Geschäft verwaltet er mit DL Kontaktmanager.

Knapp 10 Mitarbeiter in einer Telefonzentrale bei einem Regierungspräsidium

In DL ETB werden Daten gepflegt, die vor der Einführung von DL ETB in vielen verschiedenen Systemen und Listen waren. Es gibt damit jetzt einen sog. Single point of administration. Blinde Mitarbeiter können Daten nicht nur abrufen, sondern auch pflegen. Das System ist so weit ausgebaut, dass die Anzeige der Alcatel-Telefone, die über viele Gebäude verteilt sind, auch aus DL ETB kommt. Jeder Mitarbeiter kann auf seinem Apparat seine Zimmernummer, seine Nebenstelle und diverse andere Daten sehen. Diese Daten übergibt DL ETB an die Telefonanlage.

Ein Elektriker, der nach seiner Erblindung bei der Bundespolizei angefangen hat

Nach einer Grundreha hat er einen Probearbeitsplatz bekommen. Werkzeuge sind DL ETB und DL XTab. Der Kunde bekam zuerst einen unbefristeten Arbeitsplatz und wurde ca. ein Jahr später verbeamtet.